Der professionelle Mountainbike-Rider Bert Rollinger ist der Hauptakteur in diesem Video. Seine Leidenschaft für das Downhill Mountainbiking zeigt sich in jeder Kameraeinstellung. Action, Schnelligkeit und die Begeisterung für diesen Sport hat der Filmemacher Steven Busch in diesem Kurzfilm eingefangen. Dabei geht es nicht nur um den Wettkampf, sondern auch um die Liebe zur Natur und vor allem die Faszination fürs Mountainbiking. Mushroom Productions ist als Filmemacher auf Outdoor, Tourismus und Sport spezialisiert und hat sich mit dem Kurzfilm „MIRIQUIDI – A Forrest Called Home“ bei „Heimat bewegt – #DrausseninSachsen“ beteiligt.

Warum bist du bei dem Projekt „Heimat bewegt – #DrausseninSachsen“ dabei?

Mich hat die Chance gereizt, meine Heimat – das Erzgebirge – endlich einmal aus einem anderen Blickwinkel zu präsentieren. Wir haben eine Vielzahl wunderschöner Landschaften und eine Menge interessanter Menschen, die mehr können als Tradition und Handwerk.

Welchen Schwerpunkt setzt der Film?

Unser Film spezialisiert sich auf Mountainbiking im Erzgebirge. Wir haben dabei eine Menge toller Strecken erkundet und auch Rennluft beim German Downhill Cup geschnuppert.

vlnr – Steven Busch, Bert Rollinger, Ruben Kretzschmar

Deine Heimat in drei Worten… Abenteuer, Wildnis, Ruhepol

Mehr von Mushroom Productions hier.

Dieser Film ist Teil der Filmreihe #DraussenInSachsen 13 junge Filmteams haben ihre persönliche Sichtweise zum Thema Heimat in Kurzfilmen festgehalten. Dabei hat „So geht sächsisch.“ jeden Film mit 5000 Euro unterstützt. Entstanden sind 13 Kurzfilme, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die jedoch alle von der Liebe zur Heimat mit ihren vielen Facetten geprägt sind. Diese 13 Geschichten erzählen eindrucksvoll von und über Sachsen und zeichnen Bilder, die den Zuschauer mitnehmen auf die Reise durch ein vielseitiges Bundesland. Es ist ein moderner, junger Blick auf Sachsen.