Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Startseite

Über uns

Die Sachsen sind Macher. Herzlich, zupackend, gastfreundlich. Sie lieben ihren Dialekt, sind stolz auf ihr Land und bescheiden zugleich. Wir erzählen ihre Geschichten. Und bieten ihnen damit eine Bühne, auf der sie und ihre Heimat die Hauptrolle spielen. Ehrlich, authentisch, eben sächsisch.

Wir sind Denker, Erfinder, Tüftler und Pragmatiker – vor allem aber Macher.

Tageszeitung, Porzellan, Homöopathie, mechanischer Webstuhl, Kaffeefiltertüte, Teebeutel, FCKW-freier Kühlschrank, sogar Bierdeckel und BH – all das wurde in Sachsen erdacht und gemacht. Bis heute schreiben Unternehmen in Sachsen Erfolgsgeschichten.

Warum das so ist? Weil der Freistaat Sachsen schon immer optimale Bedingungen für Gründer und Unternehmer, Mittelstand und Marktführer geboten hat und dabei stets auf die Kreativität, die Entschlossenheit und den Mut der Sachsen vertraut.

„Die Sachsen verdanken das, was sie sind, nicht ihrer Gemütlichkeit, sondern ihrer Energie.”
Theodor Fontane (1819–1898)
deutscher Schriftsteller, Journalist und Kritiker
KonsumgüterMehr als 500 Unternehmen, Vereine und Institutionen sind Markenbotschafter von "So geht sächsisch." Partner werden
Bewegtbild in Kino und TVSeit 2014 erzielte die Kampagne mindestens 359 Mio. Kontakte im TV und rund 1,6 Mio. im Kino. Partner werden
Out-of-HomeDie seit 2014 laufende digitale und analoge Außenwerbung erzielte bisher rund 1 Milliarde Kontakte. Partner werden
PrintprodukteDie bis heute erschienenen 27 Publikationen haben eine Gesamtauflage von über 26,5 Mio. Exemplaren. Publikationen online lesen
Facebook und Instagram"So geht sächsisch." hat bei Facebook über 164.000 Fans, auf Instagram rund 36.000 Follower. "So geht Sächsisch." auf Facebook
YouTubeDie Videos von "So geht sächsisch." wurden bei YouTube bisher mehr als 4 Millionen Mal aufgerufen. "So geht Sächsisch." auf YouTube
YouTube

Unser Takt. Unser Sound. Unser Land.

Filme für ein Millionenpublikum

Seit dem Start im Jahr 2014 hat „So geht sächsisch.“ regelmäßig in verschiedenen Formaten im Fernsehen und Kino geworben. Die 90-sekündigen Kinospots erreichten bisher mindestens 1,6 Mio. Menschen. Mindestens 359 Mio. Kontakte wurden im Fernsehen generiert (ARD, ZDF, SAT1, ProSieben, Kabel 1, RTL, Tele 5, VOX und Sky, n-tv, N24, DW, CNN und BBC).

Milliardenfach gesehen

TXL, DUS, MUC – Flughäfen sind Drehkreuze für Passagiere aus aller Welt. Vor allem sind sie Orte, an denen man die Blicke von Urlaubern und Geschäftsreisenden auf sich ziehen kann. Beste Voraussetzungen also, um mit einer Standortkampagne zu werben. Sowohl in Berlin-Tegel und Düsseldorf als auch in München war „So geht sächsisch." nicht zu übersehen. Sogar auf einem eigenen Flieger wurde ein Jahr lang mit dem Slogan „Engel auf Reisen“ geworben.

In Verbindung mit zahlreichen weiteren klassischen Media Flights im gesamten Bundesgebiet summieren sich die Kontakte seit dem Kampagnenstart 2014 auf mehr als eine Milliarde.

„So geht sächsisch.“ zeigt Wirkung

Sachsen ist ein starker Wirtschaftsstandort, ein beliebtes Reiseziel und die Heimat vieler engagierter Menschen. „So geht sächsisch." bündelt ihre Anstrengungen und macht sie sichtbar, um der Welt ein positives, authentisches Bild von Sachsen zu zeigen. Mit Erfolg: Mittlerweile kennen jeder vierte Bundesbürger und fast 90 Prozent der Sachsen die Kampagne. Das zeigte eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov 2019.*

Ebenfalls stark: „So geht sächsisch.“ belegt im Ranking der bekanntesten deutschen Länderslogans den zweiten Platz. Die sächsische Dachmarke ist nicht nur bekannt, sondern auch beliebt: Sechs von zehn Bundesbürgern empfinden sie als geeignet und stehen hinter der Kampagne.

* n gesamt = 4.849, n SN = 519, Befragungszeitraum 11.-20.10.2019