Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Leben & Arbeiten

Heimattournee: Die Sächsische Staatskapelle

Fünf Geschichten, fünf Filmemacher, fünf besondere Orte in Sachsen.

Die Sächsische Staatskapelle Dresden hat sich in kleinen Ensembles unterschiedlicher Zusammensetzungen auf eine Tournee durch ihre Heimat begeben. An zwei UNESCO-Welterbestätten, in einem besonderen Museum im Zentrum der sächsischen Industriekultur, in Zittau und einer romantischen Burgruine in dessen Umland und in der Sächsischen Schweiz entsteht eine magische Verbindung der Orte mit den meisterhaften Klängen weltbekannter Komponisten.

Die Serie wurde von fünf jungen Filmemachern umgesetzt, die sonst eher im Videoclip-Bereich arbeiten und vor allem für spektakuläre Outdoor-Videos bekannt sind. Jeder Film hat eine eigene Handschrift und Gestaltung. Die Reihe ist daher auch ein Experiment: Klassische Musik trifft junge Filmemacher.

Konzert

Weltklasse trifft Welterbe - Staatskapelle Dresden im St.-Anna-Stolln Zschorlau

Weltklasse trifft Welterbe - Part 1

Musikalische Weltklasse trifft auf sächsisches Welterbe. Im St.-Anna-Stolln Zschorlau bauen Soloschlagzeuger Simon Etzold und Solopauker Manuel Westermann von der Staatskapelle Dresden ihr Instrumentarium auf. Die Musik unter Tage erzeugt eine ganz eigene Akustik und bringt den Berg zum Schwingen. Dieses einzigartige Bergwerk mit einem umfangreichen Stollensystem ist Teil des UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. und wird seit 30 Jahren von einem engagierten ehrenamtlichen Verein betrieben. Auch ohne Spitzenmusiker ist der St.Anna-Stollen jederzeit einen Besuch wert.

Hier geht's zur Info-Seite zur Bergbaulandschaft Schneeberg.

Film: Sebastian Linda

Konzert

Klangwunder trifft Naturwunder - Staatskapelle Dresden in der Sächsischen Schweiz

Klangwunder trifft Naturwunder

Im wunderschönen Richters Grund in der Sächsischen Schweiz treffen sich die Streicher Thomas und Barbara Meining, Andreas Schreiber und Martin Jungnickel zu einem spektakulären Konzert. Auf einer Lichtung inmitten der romantischen Felsenwelten, die bereits Filmkulisse für Tom Hanks waren, lassen sie Mozarts "Streichquartett D-Dur KV 575, Allegretto" erklingen.


Film: Patrick Schwarz von www.blaxcinematography.de

Konzert

Bilder einer Ausstellung

Der Film bringt den beeindruckenden gotischen Kirchenbau des ehemaligen Franziskaner-Klosters Zittau regelrecht zum Schweben. Das Kulturhistorischen Museum Zittau ist ein Kleinod und beherbergt neben den weltberühmten Fastentüchern auch Epitaphien und eine reichhaltige Sammlung romantischer Malerei der Oberlausitz. Diese Bilder und der besondere Ort bestimmen auch die Auswahl der Musik. Die Fagottisten Thomas Eberhardt, Joachim Hans, Erik Reike, Andreas Böritz und Hannes Schirlitz spielen einen Auszug aus Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“. Die Gemälde vom Oybin und von Zittau werden durch Musik und Bilder im Film lebendig.

Film: Philipp Herfort Photography

Konzert

Weltklasse trifft Welterbe - Part 2

Die zweite Begnung von Weltklasse und Welterbe findet im UNESCO-Welterbe Fürst-Pückler-Park Bad Muskau statt. Die weitläufige Parklandschaft umfasst fast 830 Hektar zwischen Sachsen und Polen und wurde im Jahr 1815 von Hermann Fürst von Pückler-Muskau angelegt.

Die Hornisten der Staatskapelle Dresden nutzen die einmalige Kulisse. So wie die Klänge des Quartetts von Constantin Homilius in die Weite des Parkes entschweben, so schwebt auch die Kamera mit und zaubert kongeniale fliegende Bilder. 

Film: Julius Blum

Drohnenaufnahmen: Philipp Herfort Photography

Fürst-Pückler Park: www.muskauer-park.de

Konzert

Klangkunst trifft Ingenieurskunst

Das August Horch Museum Zwickau ist ein beeindruckendes Zeugnis sächsischer Ingenieurskunst. Hier werden über 100 Jahre Automobilgeschichte in und um Zwickau präsentiert - ein wahrer Schatz der Industriekultur im Zeitsprungland. Dabei mag man eher an PS, Motorenlärm und Autogeräusche denken. Die Cellisten der Staatskapelle bringen stattdessen, mit Stücken von Telemann, Tangokompositionen von Charlo und Francini, die Karossen zum Tanzen. DDR-Trabant trifft argentinischen Tango und plötzlich wird die nachgebaute Datschenidylle ganz dynamisch.


Film: Steven Busch, MushroomProduction