Seinen Ursprung hat der Glaube an Wichtel, Elfen und Feen in Irland und noch heute ist ein Großteil der irischen Bevölkerung von der Existenz dieser kleinen Wesen überzeugt. Und auch hierzulande verzaubert Groß und Klein die Vorstellung von kleinen Helfern und Schutzwesen. Gerade Kinder sind es, die eine sehr kreative Vorstellungskraft mitbringen. Kristin Franke, Gründerin von Tiny Foxes, weiß aus Erfahrung, dass Kinder tatsächlich daran glauben, dass hinter den kleinen Türchen, die sie produzieren lässt, kleine Wichtel, Feen oder Elfen wohnen. Ihre Feen-, Wichtel und Elfentüren werden in traditioneller Handarbeit exklusiv nach Kristin Frankes Design hergestellt. Die Firma Rülke, ein Familienbetrieb aus dem Erzgebirge, der bereits in fünfter Generation Kinderspielzeug aus Holz fertigt, hat sich als perfekter Partner etabliert.

Feen-, Wichtel- und Elftentüren regen die Phantasie von Groß und Klein an.

Seit zwei Jahren leitet Kristin Franke den Kleinstverlag Tiny Foxes und veröffentlicht Ende Januar ihr 11. Kinderbuch. Als Autorin und Illustratorin liebt sie es, ihre Buchprojekte von Anfang bis zum Ende eigenverantwortlich zu gestalten. „Ich zeichne alle Illustrationen von Hand mit Pinsel und Farbe, die Bücher setze ich ebenfalls alleine.“ Gedruckt und gebunden werden alle Bücher in Zwickau bei Westermann. Mit ihrem ersten Buch „Das Geheimnis der Wichteltür“ war sie den ganzen November bei den Kinderbüchern auf Amazon unter den Top 50, bis die gesamte 7. Auflage ausverkauft war.

Kristin Franke an ihrem Arbeitsplatz.

Mit ihrem Verlag ist Kristin Franke in Sachsen, wahrscheinlich in ganz Deutschland, einzigartig. Sich auf dem riesigen Buchmarkt so durchzusetzen, dass sie überdurchschnittlich hohe Löhne an vier Mitarbeiterinnen zahlen kann, war schwer, aber sie hat es geschafft. Die Firma wächst, jeden Monat liegt sie mit den Umsätzen weit über dem Vorjahresmonat. „Mittlerweile klopfen die großen Verlage bei mir an und bitten um Illustrationen – was mich darin bestärkt, dass es sich lohnt, an seine Idee zu glauben.“

Kristin Franke (34), Leipzig. Sie schreibt und illustriert Kinderbücher.

Seit einem halben Jahr gehört zudem eine kleine Stoffmanufaktur dazu. Eine Schneiderin näht alle Accessoires für Kinder von Hand. Dabei geht es uns um Klasse statt Masse, um Handwerk, in dem wie bei all den Produkten viel Liebe steckt. Liebe, Ehrgeiz und Vertrauen in das eigene Produkt sind entscheidend für ihren Erfolg – und der gibt ihr recht.

Mehr zu TinyFoxes hier.

Fotos im Beitrag: Ralf Seegers