• Schriftgröße
  • Kontrast

Thema

Dialekt

WEIL SÄCHSISCH SEXY IST.
Meißnerisch, Osterländisch, Vogtländisch, Erzgebirgisch, Lausitzisch – wenn Sächsisch eins nicht ist, ist es langweilig! Heute verschwimmen die Grenzen der sächsischen Dialekte im Freistaat miteinander, doch im Ursprung bildeten das „Meißner Kanzleideutsch“ und das mittelhochdeutsche Wortgut die Schriftsprache Martin Luthers, die als Grundform der hochdeutschen Sprache gilt. Nu gugge da!

Dialekt

Sächsisch für Anfänger – Fischelant

Fischelant = sächsisch für „schlau seine Chancen entdecken und nutzen“ (vom französischen vigilant = wachsam) Porzellan, Kleinbildspiegelreflexkamera, Trommelwaschmaschine, Teebeutel und Kaffeefiltertüte sind sächsische Erfindungen, die sich weltweit durchgesetzt haben. Und…

Weiterlesen