Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Sportbotschafter

Dresden Monarchs

Dresden

Beim „Schach auf Rasen“, wie Experten und Fans Football gern umschreiben, müssen die Dresden Monarchs sich nicht verstecken. Als Sportbotschafter und langjährige Kooperationspartner von "So geht sächsisch." berichten sie von der Liebe der Fans, ihrem bunten Kader und ihren erzielten Leistungen. 
 

Was macht euch als Verein aus und was heißt „So geht sächsisch.“ für euch?

Tausende unterstützen unseren Verein Jahr für Jahr. Ob im Trainingsgelände Bärnsdorfer Straße, an den Spieltagen im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion oder den besonderen Gamedays im Rudolf-Harbig-Stadion. Jedes Ticket, jede verkaufte Werbebande ist eine Liebeserklärung an diesen besonderen Verein. Bis zu 8.000 Fans verfolgten in den letzten 25 Jahren einzelne Duelle der Dresden Monarchs. Selbst zu den Auswärtsspielen reisen teilweise tausende Dresdner Fans, um ihr Team anzufeuern. Ja, „So geht sächsisch“. Und das hat sich längst über die Landesgrenzen Sachsens hinaus herumgesprochen.

Auf welche Erfolgsgeschichten seid ihr stolz?

Dresden Monarchs – das ist seit über 25 Jahren das Synonym für besten American Football in Sachsen. 2003 gelang den Königlichen der Aufstieg in die German Football League (GFL). Damals war man gekommen um zu bleiben. Seit 17 Jahren spielt das Aushängeschild des Vereins, die erste Männermannschaft, inzwischen in der höchsten deutschen Spielklasse – der 1. Football Bundesliga. Nur wenige deutsche Footballvereine können auf eine derart beeindruckende Serie in der GFL verweisen.

Neun Mal gelang den Monarchs hier der Sprung ins Halbfinale der Deutsche Football Meisterschaft. Einmal drang der Sachsenkader sogar bis in den German Bowl vor, das große Meisterschaftsfinale einer jeden Saison. Leider reichte es 2013 nur für den Vizetitel. Doch auch ohne den so sehr erträumten Meisterschaftsring hat der Sachsenkader längst bewiesen – er ist spitze.

Welche Rolle spielt Integration und Inklusion in eurem Verein?

Mit Kraft und Geschwindigkeit, Strategie und Übersicht, Respekt und Fairplay spielte sich der „bunte Sachsen-Kader“ in die Herzen seiner Fans. Jeder Athlet, der bislang den Schritt nach Dresden wagte, blieb im Anschluss mit seinem Verein verbunden. Denn Ausgrenzung, Diskriminierung oder Unrecht in jeder Form haben in diesem Verein keinen Platz. Die Monarchs sind, was sie stets sein wollten – eine große und vielfältige Familie.

Das Team der Dresden Monarchs setzt sich seit jeher aus den verschiedensten Nationen, Glaubensrichtungen und Persönlichkeiten zusammen. Weder Geschlecht, Einkommen oder Bildungsstand spielen hier eine Rolle. Spieler aus Deutschland, den USA, aus Schweden, der Schweiz, Finnland, Italien, Tschechien, Frankreich, Großbritannien, Australien und vielen weiteren Nationen spielten in den vergangenen 25 Jahren in und für Dresden. Sie repräsentierten das Beste der Landeshauptstadt, ihre Offenheit und Leidenschaft.

Wie engagiert ihr euch bei der Nachwuchsförderung sächsischer Talente?

Ihre Einnahmen aus Sponsoring und Spieltagen investieren die Dresden Monarchs vielmehr in zahlreiche Mannschaften, von den kleinsten Flagfootballern bis zu den Cheerleadern. Denn neben der GFL-Mannschaft gibt es in Dresden einen ambitionierten und inzwischen auch großen Jugend-, Nachwuchsbereich und Freizeitbereich. Von der U11 bis zur U19 Mannschaften, von der zweiten Männermannschaft (M2) bis zur Flagfootballmannschaft, Football oder Cheerleading, für jede und jeden ist inzwischen etwas dabei. Gemeinsam feiert man den Sport und regelmäßig auch Erfolge – die U15, U17 und M2 gewannen 2019 ihre Ligen, das Senior Flag Team sogar die Deutscher Meisterschaft.

Apropos anfeuern. Unter den über 750 Mitgliedern, darunter mehr als 300 Kinder und Jugendliche -  sind, wie bereits angedeutet, nicht nur Footballer. Auch ca. 150 Cheerleader, sowohl weibliche als auch männliche, gehören zum Dresden Monarchs e.V. Denn was wäre ein Footballspiel ohne seine Cheerleader? Unvorstellbar! Ob in eigenen Wettkämpfen, wie der Deutschen Cheerleadermeisterschaft, oder an den Spieltagen der unterschiedlichen Monarchskader - die Mädchen und Jungs, Frauen und Männer der Pearls dürfen definitiv nicht fehlen. Sie begeistern die Fans, treiben ihre Spieler zu Höchstleistungen und erringen - ganz nebenbei - in den Wintermonaten Meisterschaften.

Die Dresden Monarchs begeistern immer weitere Zielgruppen, wie zuletzt mit der Gründung der U19 Special. Kindern und Jugendlichen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen oder Besonderheiten im Alter von zehn bis 19 Jahren starten bei den Königlichen im Flag-Football inzwischen gemeinsam durch. Mädchen und Jungen stehen hier gemeinsam Seite an Seite. Die Liebe und Begeisterung für den Sport verbindet. Und wieder werden die Königlichen ein wenig bunter, die Monarchs-Familie um einen schönen Teil größer. 

Fotos: Ben Gierig und Dirk Pohl