Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Leben & Arbeiten

#KulturDigital - Nina Hoffmann

Dresden

Wir sprachen mit #KulturDigtal-Partnerin Nina Hoffmann über die beiden Großstädte in ihrem Leben, Dresden und Berlin, ihren Film „Cancelled“, den sie für „So geht sächsisch.“ produziert hat und über ihr nächstes Projekt.


           ________________________________________________________


Dresden ist heute deine Wahlheimat. Warum lebst du gern in der Elbstadt? 

An Dresden mag ich die vielen grandiosen Menschen, die ich hier kennenlernen durfte, diese Dresdner Neustadt-„Blase“ mit ihren Kneipen und Kinos, die Kulturlandschaft der Stadt, und – zumindest in meinem sozialen Umfeld – die Akzeptanz für alternative Lebensformen.
 

Woher kam die Idee für das Projekt „Cancelled“ und wer kommt darin zu Wort?
 

Mit „Cancelled“ wollte ich mich einem Teilaspekt der Coronakrise während des Shutdowns im März und April widmen. Selbst wenn man nicht unmittelbar von der Krankheit betroffen war, wirkte die Pandemie bis in die kleinsten Bereiche unseres Lebens. Durch die Einschränkungen kristallisierte sich immer mehr heraus, dass es plötzlich die alltäglichen Dinge waren, nach denen sich viele von uns am meisten sehnten und die bereits nach kürzester Zeit des Shutdowns einen seltsam nostalgischen Glanz annahmen. Letztendlich war es die Sehnsucht nach einer vorher so selbstverständlichen Normalität in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaftsstruktur. Für den Film habe ich während des Shutdowns Sprachnachrichten von Menschen aus ganz Deutschland gesammelt und war überrascht, wie viele unterschiedliche Menschen – mir bekannte und unbekannte – sich an dem Projekt beteiligten. In der Auswahl der Kommentare für den Film war es mir wichtig, dass sich dort diese Vielfalt widerspiegelt. Ich bin gespannt, wie wir diese „Stimmen aus der Vergangenheit“ in einer Zukunft bewerten, in der die Krise überwunden ist.
 

Darfst du das Thema deiner nächsten Arbeit bereits verraten?
 

Ja, mein nächstes Projekt ist wieder ein Animationsfilm. Darin wird es um frühkindliche Sexualität gehen. Alles erzählt aus der Sicht einer Tomate.

Hier geht's zu Nina Hoffmanns Website.
 

 Bild von: Lion Hoffmann

Video

#KulturDigital: Cancelled / Nina Hoffmann

#KulturDigital: Cancelled | Nina Hoffmann