Inhalt überspringen
Reisen & Entdecken

Dresden feiert die Jugend Europas

Dresden

Tausende Zuschauer bei der „Fête de l’Europe“

Am 27. Mai fand auf dem Dresdner Neumarkt die Fête de l’Europe statt. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr kamen zum diesjährigen europäischen Jugendfest erneut Tausende Jugendliche aus dem gesamten Freistaat sowie aus Polen, Tschechien und Frankreich. Ehrengast war Emmanuel Macron, der auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier während seiner Deutschlandvisite (26.-28. Mai) auch in Dresden Station machte und sich mit einer Rede an die europäische Jugend wandte. Macron betonte die Bedeutung der europäischen Einheit und Zusammenarbeit und hob dabei besonders die Rolle der Jugend als treibende Kraft für die Zukunft Europas hervor. Das Fest bot eine  Gelegenheit, den europäischen Geist zu feiern und sich über nationale Grenzen hinweg zu vernetzen.

 

„Die Zukunft unserer Jugend liegt in Europa.”
Michael Kretschmer
Ministerpräsident

„Dass Emmanuel Macron gerade hier, vor der geschichtsträchtigen Kulisse der Dresdner Frauenkirche und mitten im Herzen Europas, zu den Jugendlichen sprechen wird, ist eine große Ehre.“ erklärte Kretschmer im Vorfeld. Frankreich und Deutschland verbinde eine tiefe Partnerschaft, die heute mehr denn je ein Pfeiler europäischer Stabilität sei. „Mit der Fête de l’Europe wollen wir ein klares Zeichen setzen: für Verständigung, Toleranz und Zusammenhalt, über alle Grenzen hinweg. Und wir wollen gemeinsam mit ganz Europa feiern.“

Historischer Moment

Zum ersten Mal seit 24 Jahren besuchte ein französischer Staatspräsident Deutschland. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier führte ihn mit den Worten ein: "Einen besseren Fürsprecher für Europa kann man sich nicht wünschen als Macron." Dieser begann seine fast 50-minütige Rede auf Deutsch: "Liebe europäische Jugend, es ist mir eine Freude, endlich hier zu sein. Heute als erster französischer Präsident seit der Wiedervereinigung hier in Dresden vor Ihnen zu sprechen, ehrt mich ganz besonders. Es berührt mich sehr." Danach wechselte er ins Französische, doch seine Schlussworte waren wieder auf Deutsch. Dies sorgte für enorme Begeisterung. Am Ende wurde die Hymne Europas gesungen und sorgte für einen weiteren Gänsehaut-Moment. Während des gemeinsamen Singens gingen der französische Staatspräsident mit Ehefrau Brigitte sowie der Bundespräsident mit seiner Gattin Elke Büdenbender zu den Zuschauern.

Fotograf: Nikolai Schmidt

Fête de l’Europe

Namhafte Musikgrößen standen auf der Bühne

Dresden strahlte an diesem 27. Mai nach ganz Europa. Es traten namhafte Musiker und Bands auf, darunter Elif, der DJ und Musikproduzent Bennett, bekannt für seinen Techno-Remix des französischen Filmtracks „Vois sur ton chemin“, der Dresdner Rapper rémi.fr, DJ und Musikproduzent Alle Farben sowie Clueso. Abgerundet wurde das Programm durch die Auftritte des renommierten NFM Mädchenchores aus Wroclaw sowie des Jugendchores des deutsch-französischen Romain-Rolland-Gymnasiums.

Strahlende Gewinner der Meet & Greets

Einen unvergesslichen Moment gab es zudem für die Gewinner der Meet & Greets während der 'Fête de l’Europe'. Auf der Dachterrasse des Hyperion Hotels gab es strahlende Gesichter der Gewinner, die ihre Idole rémi.fr, Alle Farben und Clueso treffen durften.

Clueso

Mit seinem Hit „Gewinner“ eroberte Clueso 2008 die Herzen der Fans und bereichert seitdem die deutsche Musikszene mit seiner unverwechselbaren Mischung aus Pop, Hip-Hop und Soul. Der musikalische Weg des gebürtigen Erfurters war jedoch alles andere als geradlinig und vorgezeichnet. Ursprünglich begann Clueso seine Karriere als Rapper, bevor er sich als Singer-Songwriter etablierte und mit seiner Band durch Deutschland tourte. Heute füllt er große Konzerthallen und ist ein gern gesehener Gast in TV-Shows wie „Inas Nacht“ und „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“. Seine Zusammenarbeit mit anderen Musikgrößen wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer oder Capital Bra zeigt seine Vielseitigkeit und Offenheit für neue musikalische Experimente. Dabei vertraut Clueso auf die verbindende Kraft der Musik und setzt sich für ein tolerantes und offenes Europa ein. Nachdrücklich und mit einer klaren Haltung macht er immer wieder auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam. Und: Er ist überzeugt von der heilenden Wirkung der Musik, beispielsweise in der Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen. Diese Leidenschaft spiegelt sich auch in seinem großen sozialen Engagement und seinen Projekten wider.

 

Foto: Christoph Köstlin
Foto: Edgar Berg

Elif

Ihre Stimme geht unter die Haut, ihre Songs berühren die Seele: Mit Songs wie „Roses“, „Weil Du mich nicht geliebt hast“ oder „Alles brennt“ ist Elif ein Garant für die ganz großen Gefühle, gepaart mit einer absolut einzigartigen, sehr melancholischen Stimme. Die in Berlin geborene Musikerin und Songwriterin mit türkischen Wurzeln begann ihre Karriere bei der Castingshow „Popstars“ und hat sich seitdem zu einer festen Größe im deutschen Musikgeschäft entwickelt. Tiefgründige, oft nachdenkliche Texte, die von persönlichen Erfahrungen und gesellschaftlichen Themen inspiriert sind, dafür steht Elif. Mit ihren Songs „Nur Mir“ und „Unter meiner Haut“ hat sie nicht nur hohe Chartplatzierungen erreicht, sondern auch Millionen von Herzen berührt. Und sie engagiert sich für kulturelle Vielfalt und soziale Gerechtigkeit, setzt sich für ein weltoffenes und tolerantes Miteinander ein. Eines ist klar: In Dresden wird Elif das Publikum begeistern: mit neuen Songs, viel Gefühl und ihrer kraftvollen Botschaft.

Bennet

„Vois sur ton chemin“ – der Techno Mix des Songs aus Bruno Coulais' Soundtrack zum französischen Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu" geht aktuell wohl kaum jemandem mehr aus dem Kopf. Auf die Idee, aus dem ursprünglichen klassischen Choral einen Clubtrack zu machen, ist BENNETT, DJ und Produzent aus Koblenz. BENNETT ist Mitte zwanzig und hat schon seit längerem seine Remixe auf TikTok hochgeladen. Mit „Vois Sur Ton Chemin (Techno Mix)” ist er nun so richtig durchgestartet – dafür sprechen die über 4,5 Millionen Aufrufe auf TikTok. Mittlerweile wurde der Song in Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich, Italien, den Niederlanden und der Schweiz bereits mit Gold ausgezeichnet, fast 200 Millionen Spotify-Streams katapultierten den DJ und Produzenten mehrfach auf die Nummer Eins der deutschen und zwischenzeitlich sogar auf Platz 65 der weltweiten Spotify-Charts. Mit seinem jüngsten Werk „Dernière danse“, eine Kooperation mit der französischen Sängerin Indila, stellt BENNETT einmal mehr seine Experimentierfreude und sein Talent unter Beweis, frischen Wind in bekannte Stücke zu bringen. Und nun rockt BENNETT die Fête de l’Europe. Wir freuen uns darauf!

Foto: Doering Agency
Foto: Johanna Weilert

Rémi.fr

C’est Rémi. Letztes Jahr noch als Geheimtipp gehandelt, ist der junge deutsch-französische Rapper Rémi.fr auch in diesem Jahr wieder bei der Fête de l’Europe zu Gast. Rémi Fourré, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, ist zweisprachig aufgewachsen, wohnt heute im Dresdner Hechtviertel und hat das vergangene Jahr gut genutzt, um seine musikalische Karriere als Rapper voranzubringen. Geprägt durch französische Eltern und ostdeutsche Kindergärtner, verbindet Rémi.fr gekonnt unterschiedliche Kulturen in seinen Texten und Beats. Mittlerweile ist Rémi.fr Teil des PARIDES COLLECTIVE und arbeitet eng mit Künstlern wie estrato und Montezuma zusammen. Seine Musikvideos, wie „Sie liebt mich (nicht)“ sowie „Und los“, zeigen seine kreative Ader und sein Gespür für zeitgenössische Ästhetik. Dabei gelingt es ihm, alltäglichen Gegebenheiten in eingänge Texte und coole Beats zu überführen. Mit seiner Musik steht Rémi.fr für eine neue Ära des Hip-Hop – dynamisch, vielseitig und immer authentisch.

Alle Farben

Zwei Milliarden Streams, 35 Diamant-, Platin- und Goldauszeichnungen, der ECHO in der Kategorie „Best Dance National“: Die Bilanz der Berliner Dance-Ikone Alle Farben (bürgerlich Frans Zimmer) kann sich sehen lassen. Seit über 20 Jahren arrangiert Alle Farben erfolgreich Tech House-beeinflusste Clubmusik mit großen Festivalhymnen. Neben seinen eigenen Tracks arbeitet der DJ und Musikproduzent häufig mit renommierten Künstlern zusammen. So produzierte er Remixe für Ed Sheeran, Marshmello, Khalid, Martin Garrix, David Guetta und Bebe Rexha. Seine neuesten Veröffentlichungen wurden unter anderem von Künstlern wie Tièsto, Robin Schulz, Diplo, Kygo und Don Diabolo performt.

Wir freuen uns auf die energiegeladene Live Show des Shootingstars, der mehrere Wochen pro Jahr in Thailand lebt und es mittlerweile sein „zweites Zuhause“ nennt. In der verbleibenden Zeit tritt auf Europas größten Festivals auf – rund 100 Mal im Jahr - darunter das legendäre Tomorrowland Festival, Lollapalooza, beim „Newcomer“ GLÜCKSGEFÜHLE Festival oder auch beim osteuropäischen Gigant Sziget Festival. Und nun in Dresden, zur Fête de l’Europe.

Der Eintritt zum europäischen Jugendfest, das von 15 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr auf dem Dresdner Neumarkt stattfindet, ist frei. Insgesamt werden bis zu 15.000 Gäste erwartet. Das Fest richtet sich vor allem an junge Menschen. 

Neben Schülerinnen und Schülern aus Sachsen und ganz Deutschland, Polen und Tschechien werden vor allem Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige erwartet.

Foto: Phil Hessler

Jugendchor des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden

Der Jugendchor des Romain-Rolland-Gymnasiums wurde 2015 unter der Leitung von Katja Schöne gegründet. Heute zählt er über 50 aktive Chormitglieder der Jahrgangsstufen 8-12, die sich zu regelmäßigen Proben und Konzertauftritten zusammenfinden und drei- bis vierstimmig singen. Mittlerweile hat sich der Chor ein bemerkenswertes Repertoire erarbeitet, singt mehrsprachig und interpretiert Werke ganz unterschiedlicher Epochen und Genres. Neben Rock, Pop und Gospelsongs findet sich darunter auch traditionelle bis moderne Chorliteratur sowie internationales Liedgut. 

Seit seiner Gründung hat der RoRo Jugendchor neben schulischen Auftritten auch bei einer Vielzahl außerschulischer Events mitgewirkt, darunter die Adventskonzerte in der Heilig-Geist-Kirche Dresden, die Abiturfeiern im Dresdner Rathaus, aber auch Konzerte bei öffentlichen Veranstaltungen wie den Auszeichnungsfeiern des Bundeswettbewerbes Fremdsprachen im Dresdner Landtag, des Safer Internet Days oder dem Eröffnungskonzert des 1. Symposiums Sächsische Schulchöre im Konzertsaal der Hochschule für Musik Dresden. Mehrfach durfte der Chor zudem als zweimaliger Preisträger des Dresdner Laienchorpreises in der Kategorie „Schulchöre“ zum Dresdner Chortag im Kulturpalast Dresden auftreten sowie zur Eröffnung des Neustädter Weihnachtsmarktes in der Dreikönigskirche Dresden. Zu den Höhepunkten zählte die Zusammenarbeit mit dem Dresdner Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann. Zur Fête de l’Europe wird der RoRo Jugendchor verschiedene Titel aus seinem aktuellen Repertoire sowie gemeinsam mit dem renommierten NFM Mädchenchor aus Breslau die Europahymne „Ode an die Freude“.