Für die Mohnfüllung:

1 Packung Mohnback oder wenn selbstgemacht:

70ml Milch

20g (ca. 1 EL) weiche Butter

3 EL Zucker

150g gemahlener (!) Mohn

Für den Quarkstollen:

100g weiche Butter

125g feiner Zucker

1/2 TL Zimtpulver

1 Prise Salz

1 Ei (Gr. M), leicht verquirlt

150g Quark (20% Fettgehalt)

325g Weizenmehl

1 TL Backpulver

3 EL Butter, zerlassen

125g Puderzucker

 

sogehts_mohnstollen-11

  1. Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  2. Wer keine fertige Mohnfüllung nutzt, sollte zunächst die Mohnfüllung zubereiten. Hierfür Milch, Butter und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und sich der Zucker etwas aufgelöst hat. Dann aufkochen lassen, gemahlenen Mohn dazugeben, umrühren und von der Platte nehmen, danach gut abkühlen lassen.
  3. Für den Stollenteig Butter, Zucker, Zimt und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig rühren. Dann Ei und Quark hinzugeben und gut vermischen.
  4. Mehl und Backpulver mischen und in den Quarkteig geben. Erneut gut mixen.
  5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche gut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einem Rechteck von ca. 20-15cm ausrollen. Mohnfüllung darauf verstreichen. Ein langes Teigdrittel umklappen, dann die linke Teigseite eng aufwickeln und über den ersten Einschlag legen, dann mit dem Handrücken zur typischen Stollenform drücken. Die Teignaht mit etwas Wasser schließen.
  6. Den Stollen nun ca. 40 Minuten lang backen.
  7. Aus dem Ofen holen und noch heiß mit der zerlassenen Butter bepinseln. Vor dem Verzehr mit einer großen Schicht Puderzucker Schnee bedecken.

Dieser Stollen sollte innerhalb von zwei Tagen verspeist werden.

sogehts_mohnstollen-10

Das Rezept wurde in Zusammenarbeit mit Jeanny vom Blog zuckerzimtundliebe erstellt.