Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Rezepte

Lebkuchen-Honig Törtchen

Zutaten (für 6-8 Portionen)

Boden: 

100 g Zartbitterschokolade

120 g Butter (zimmerwarm)

120 g flüssiger Honig

50 g Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

170 g Mehl

1 EL Backpulver

30 g Backkakao

1 TL Lebkuchengewürz

1/2 TL Zimt

80 ml Milch

 

Creme:

250 g Mascarpone

150 g Crème Double

120 g Puderzucker

50 g Backkakao

 

Extra:

Aprikosenmarmelade zum Befüllen

Lebkuchen, Krokant und Schokoperlen zum Dekorieren

Zubereitung

Ofen auf 175 °C vorheizen. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. 

Die Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Zum Abkühlen beiseitestellen. Anschließend in einer großen Schüssel Butter, Honig, Zucker und Salz für mehrere Minuten cremig aufschlagen. Die Eier nach und nach hinzugeben und ebenfalls unterrühren. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Backkakao, Lebkuchengewürz und Zimt vermengen. Die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Milch zum Buttergemisch geben und vermixen. Zuletzt die flüssige Schokolade einrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und für ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. 

In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Hierfür die Mascarpone mit der Crème Double in einer Schüssel für mehrere Minuten aufschlagen. Puderzucker und Backkakao vermengen und über das Mascarponegemisch sieben. Für weitere 2 Minuten vermixen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Den Rand von der Springform lösen. Mit einem Dessertring (8 cm Durchmesser) 6-8 Kreise ausstechen. In die Mitte der Teigkreise ein kleines Loch ausstechen. Dies funktioniert am besten mit einer Lochtülle. In jedes Loch etwas Aprikosenmarmelade füllen. Einen weiteren Teelöffel Marmelade auf dem Teig verstreichen. Anschließend auf die Teigkreise die Creme aufspritzen und mit Lebkuchen, Krokant und Schokoperlen dekorieren.
 

Das Rezept wurde in Zusammenarbeit mit Jasmin vom Blog Sahnewölkchen erstellt.

Fotos: Jasmin Lehmann - sahnewoelkchen.blogspot.com