Navigation überspringen
Inhalt überspringen

Willkommen im „So geht sächsisch."-Partnershop

Hier geht es zu den „So geht sächsisch.“-Produkten

Herzlich willkommen im "So geht sächsisch." -Partnershop

Entdecke individuelle Liebhaber-Produkte aus sächsischen Manufakturen.

Die Sachsen sind herzlich, zupackend, authentisch. Sie sind Denker, Tüftler, Erfinder - eben echte Macher. Tageszeitung, Porzellan, Kaffeefiltertüte, Teebeutel, Bierdeckel und BH – all das wurde in Sachsen erdacht und gemacht. Dieser Tatendrang ist auch heute noch in vielen Unternehmen und Manufakturen im Freistaat spürbar. Hier entstehen teils in liebevoller Handarbeit weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannte Produkte. In Zusammenarbeit mit regionalen Partnern sind nun die ersten „So geht sächsisch.“-Produkte entstanden, allesamt Unikate, handgefertigt, nur hier erhältlich und eine ganz besondere Visitenkarte sächsischer Handwerkskunst. Mehr sächsisch geht nicht. 

 

Unsere Artikel

Kinderbuch "Die kleine Frühlingsbiene"

Die kleine Frühlingsbiene Millie nimmt kleine und große Entdecker mit auf ihre Reise durch die kunterbunte Frühlingswelt. Das liebevoll illustrierte Buch aus den Federn der Dresdner Kinderbuchautorin Enna Miau und der Illustratorin Anemone Kloos bringt Kindern spielend heimische Frühjahrsblüher und deren krabbelnde und fliegende Bewohner näher. Dieses Abenteuer gibt es inklusive der Noten zum Lied „Die kleine Biene Millie“.

Zum Shop

„So GEHT sächsisch.“ – Sonderedition der Einlegesohle „Airsole"

Die Eibenstocker Funke Stickerei weiß, wie sächsisch GEHT. Die neue limitierte „So GEHT sächsisch.“-Edition ihrer beliebten „Airsole“-Schuheinlage kommt standesgemäß in den Freistaat-Farben daher und ist mit dem „So geht sächsisch.“-Logo bestickt. Mit einem Wohlgefühl bei jedem Schritt ist durch die innovativen Airpads die tägliche Fußmassage garantiert.

Zum Shop

Angesagte Lifestyle-Marke lumipöllö bringt Basecap-Edition heraus

Die Mützen und Caps des Erzgebirgischen Labels lumipöllö stehen für 100% Leidenschaft. „lumipöllö“ steht im Finnischen für „Schnee-Eule“. Auf einem umgebauten Bauernhof im Erzgebirgischen Drebach entwirft und individualisiert das lumipöllö-Team heute Lifestyle-Fashion, mit einer Fangemeinde weit über Sachsen hinaus. „Für „So geht sächsisch.“ haben die Textildesigner rund um um Firmengründer Dominic Heiße eine Sonderedition entworfen, mit Echtholz-Patch und in den Farben schwarz, bordeaux, hell- und dunkelgrau.

Zum Shop

Mitmalfilm - aus deinen Bildern werden Filme!

Beim Mitmalfilm verwandeln sich deine selbst gemalten Bilder im Handumdrehen in tolle Zeichentrickfilme. Probier es aus! Ganz einfach geht das mit der Mitmalfilm-Malvorlage, jetzt sogar mit dem "So geht sächsisch"-Heißluftballon.

Zum Shop

Moderne Porzellan-Tasse aus Freiberg

Einst wurde das Porzellan in Sachsen erfunden. Auch das Freiberger Porzellan blickt auf eine lange Tradition zurück. Seit 1906 ist die Fertigung von Porzellan in Freiberg heimisch. Die Manufaktur steht heute für Innovation und Qualität. In modernem Design kommt auch die "So geht sächsisch." Tasse daher. Der Henkel ist in grüner Porzellanfarbe handgemalt.

Zum Shop

Mund-Nasen-Schutzmaske

#EensFuffzschBidde! – Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Mund-Nasen-Schutz tragen: Der „So geht sächsisch.“-MuNaSchu bietet nicht nur Schutz, sondern ist modisches Accessoire, das auch der sächsische Ministerpräsident schätzt und bei seinen Begegnungen mit Menschen im ganzen Land trägt. Ebenfalls eine Entwicklung aus dem Hause WindelManufaktur.

Zum Shop

Saubere Sache: die „So geht sächsisch.“-Stoffwindel

Das Nachhaltigkeitsprinzip – geprägt und erfunden im Übrigen von einem Sachsen - Hans Carl von Carlowitz – treibt sie an, die Gründerin der Dresdner WindelManufaktur Stephanie Oppitz. Seit 2012 produziert sie wiederverwendbare Stoffwindeln, Taschentücher, Mund-Nasenschutze und Co. Dafür werden auch schon mal die in den Meeren dieser Welt vergessenen Fischernetze eingesammelt und zu einem ganz besonderen Stoff verwoben. Für „So geht sächsisch.“ hat die WindelManufaktur nun eine praktische Stoffwindel im Kampagnen-Design entwickelt und handgenäht.

Zum Shop

Grillschürze - der Blickfang am Grill

Ob in der Küche oder am Grill: Mit dieser handgenähten Schürze lassen sich die kulinarischen Raffinessen der sächsischen Küche „bomforzionös“ zubereiten. Die „So geht sächsisch."-Schürze der Dresdner WindelManufaktur ist eine tolle Geschenkidee für Hobbyköche und Grillfans.

Zum Shop

Taschentuch-Set für umweltbewusste Schnupfnasen

Papiertaschentücher sind zum Sinnbild der Wegwerfgesellschaft geworden. Die Sachsen packen‘s neu an – und entdecken die ressourcenschonenden Stofftaschentücher wieder. Im frischen „So geht sächsisch.“-Design kommen die waschbaren, wiederverwendbaren Stofftaschentücher der WindelManufaktur daher – damit kann die Schnupfenzeit kommen.

Zum Shop

WAYT! 100% natürliche Zahnpflege aus dem Erzgebirge

WAYT - "What about your Teeth?“ ist eine nachhaltige Mundpflege aus Sachsen ohne künstliche Zusatzstoffe. Ihr Geheimnis: Die Bio-Zahnpasta besteht aus 100 % natürlichen Inhaltsstoffen: Phyto-Mineralien, Oregano, Schafgarbe, Löwenzahn, Galgant und Bertram – allesamt Kräuter, die im Erzgebirge wachsen. Erfunden hat die exklusive Zahnpflege die Zahnärztin Dr. Britta Rösch aus Schwarzenberg.

Zum Shop

100% handgemachter, natürlicher und veganer Lippenbalsam aus Sachsen

Mit dem "So geht sächsisch." Minibalsam Set kannst du den fairen Bio-Lippenbalsam der Dresdner Manufaktur "lipfein" gleich doppelt verschenken oder dir selbst eine Freude bereiten. Das Set enthält die Lippenbalsam- Städtespecials Dresden und Leipzig. Der lipfein-Balsam und enthält 5 Rohstoffe in bester Qualität: Kokosöl, Sheabutter, Olivenöl, Candelillawachs und Jojobaöl.

Zum Shop

Noch mehr Artikel findet ihr hier in Kürze.

Partner werden und mit "So geht sächsisch." werben

Eine starke kommunikative Klammer, hohe Wiedererkennung und große Reichweite – das bietet die Dachmarke "So geht sächsisch." ihren Partnern. Hast du Produkte „Made in Saxony“, die du mit dem „So geht sächsisch.“-Gütesiegel versehen willst und damit Kampagnenbotschafter werden, dann melde dich und werde Teil der "So geht sächsisch." Familie!

Jetzt Partner werden