Navigation überspringen
Inhalt überspringen
Eensfuffzschbidde!

#SachsenSagtDanke: Dr. Stefan Zeller & Birgit Götz

"Teamwork ist der Schlüssel zum Erfolg"

Der letzte Wunsch eines Sterbenden verrät viel über den Menschen selbst. Noch einmal ihre Kinder und Enkelkinder zu sehen, das war es, was Renate K., eine über 80-jährige Patientin des Städtischen Klinikums Görlitz, unbedingt noch einmal erleben wollte. Eine einfache Bitte, in Zeiten von Corona aber umso schwerer zu erfüllen.

Dr. med. Stefan Zeller – Arzt

Dr. Stefan Zeller arbeitet als Klinikchefarzt der Geriatrie im Städtischen Klinikum Görlitz. Die Klinik fungiert als eines der vier überregionalen Zentren für Altersmedizin in Sachsen. „Das Team der Geriatrie, zu dem Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und der Sozialdienst gehören, hat hier in den letzten Jahren viel aufgebaut und erreicht, darauf sind wir sehr stolz“.

Die Geriatrie versorgt Patientinnen und Patienten, die meist älter als 70 Jahre sind und damit zur Corona-Risikogruppe zählen. Auch hier veränderte der Virus den Alltag. Die Geriatriestation musste vorübergehend geschlossen, neue Konzepte und Arbeitsabläufe mussten erarbeitet werden.

Mit Rat und Tat stand Dr. Stefan Zeller dabei seine langjährige Kollegin, Hygienefachkraft Birgit Götz zur Seite. Gemeinsam entwickelten sie mit vielen Beteiligten das Hygiene-Konzept weiter und standen für allerlei Fragen des Personals Verfügung.

„Besonders für unsere Patienten ist die Lage schwierig. Aber wenn uns die Situation eines gezeigt hat, dann, dass gemeinsam alles geht. Teamwork ist der Schlüssel zum Erfolg“, betont Dr. Zeller.

Birgit Götz, Hygienefachkraft, stellvertretende Leitung Hygienemanagement

Dank ihm und seinem Team erfüllte sich der Wunsch von Renate K. „Gemeinsam haben wir es geschafft. Die Patientin konnte sich durch ein Fenster mit ihren Angehörigen verständigen, die im Garten standen. So etwas ist natürlich ein Sonderfall, verbunden mit einem hohen Aufwand wegen der vielen Sicherheitsmaßnahmen, aber es hat sich in jedem Fall gelohnt.“

Renate K. war schon immer ein Familienmensch. Um in Frieden loslassen zu können, wollte sie noch einmal das Lächeln ihrer Liebsten sehen. Stefan Zeller und das Team der Infektionsstation haben diesen Wunsch wahr werden lassen.

Bilder: Lukas Lindner