Unser neues Heft ist eine Einladung, Sachsens Bühnen in all ihren Formen zu entdecken. Sachsen hat viele Tanz- und Puppen- und Kinder- und Musik- und Sprechtheater. Rund 55% der Sachsen sind Theatergänger, weit mehr als der Bundesdurchschnitt. Die „Bühne Sachsen“-Redaktion hat die Geschichten hinter den Zahlen aufgespürt: Neben Christian Thielemann spricht sie unter anderem auch mit Enrico Lübbe über die Champions League des deutschsprachigen Theaters und mit Roman Knizka, dem meistbeschäftigten Charakterkopf des deutschen Fernsehens, über den Beginn seiner Karriere in Dresden als Theatertischler, wofür er an seine erste Wirkungsstätte zurückkehrte. Hier gibt das ganze Heft zum Durchblättern oder Download:

„Bühne Sachsen“ erscheint in einer Auflage von 225.000 Exemplaren und liegt der Cicero November-Ausgabe, der Monopol November-Ausgabe und einer Teilauflage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bei.