Spektakuläre Bilder und eine starke Geschichte – das sind die Elemente, die ein Video in einen viralen Hit verwandeln. Vor allem in der Tourismusbranche gehören Videos zu den wichtigsten Produkten, die eine emotionale Wirkung auf die potenzielle Zielgruppe haben. Der traditionelle Werbefilm wurde damit zunehmend durch kurze Clips ersetzt.

 

 

Vom 4. bis 5. Oktober fand der erste Video Summit Leipzig – organisiert von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH und der Standortkampagne „So geht sächsisch.“ – im Mediencampus Villa Ida statt. Der internationale Video Summit brachte 60 führende internationale Profis (Video-Blogger, Videofilmer, Storyteller und viele mehr) mit Vertretern aus der Tourismusbranche zusammen. Es wurden Fachvorträge und Workshops über 360 ° Videos, Geschichten und die neuesten Trends zu Live-Videos gegeben. Die internationale Video-Community bekam die Chance, sich zu treffen, um neue Trends zu erkunden und gleichzeitig in Kontakt mit Vertretern aus Tourismus und Industrie zu treten.

„Wir freuen uns, dass Leipzig einmal mehr seinem Image als junge, trendbewusste Metropole gerecht wird und mit der Veranstaltung des Video Summits einen Meilenstein im Bereich des Videomarketings setzt“, so Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH .

Im Anschluss an den Video Summit fand ein Wettbewerb statt, bei dem fünf Video-Blogger Leipzig mit ihren Kameras erkunden. Das Ziel ist, kurze Clips zu produzieren, die Leipzig als Reiseziel für Musik- und Kulturliebhaber, Messebesucher, Familien und junge Reisende zeigen. Der Gewinner erhält einen Folgeauftrag und produziert auch künftig Clips für die Destinationsvermarktung.

Hier gehts zum Video Summit Leipzig.