Die weltbesten Skilangläufer haben nach einem erfolgreichen Weltcupwochenende die Skipiste am Dresdener Elbufer verlassen. Doch einer ist geblieben, der ehemalige Langlauf-Profi Tobias Angerer. Er ist einer der erfolgreichsten Wintersportler Deutschlands und möchte seine Leidenschaft zum Skisport als Botschafter an sächsische Grundschüler weitergeben. Die Veranstalter haben dazu nach dem Weltcup, wie schon im letzten Jahr, die Strecke für den Breitensport geöffnet.

Loipe eine Woche für den Breitensport geöffnet

Ob Junior City Biathlon, Sachsen Cup oder Inklusionstag und Schulsportwoche. Ganze sieben Tage lang probieren sich die Skistars von morgen vielfältig auf Ski und Schnee aus. Dafür wurden auch die Schulen frühzeitig vom Sächsischen Kultusministerium auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht. „Das Kultusministerium hat den Schulsport auf Ski von Anfang an unterstützt.“, weiß die Pressesprecherin des Skiweltcup-Dresden-Teams, Viktoria Franke, zu berichten.

Tobias Angerer mit Schülern auf der Piste.

Skisport für alle – Inklusionstag am Elbufer

Im Rahmen der Schulsportwoche findet auch ein Inklusionstag statt. Sportlern der Special Olympics, Athleten der Paralympischen Junioren-Nationalmannschaft und Tobias Angerer führen gemeinsam Kinder, Jugendliche und Erwachsene – unabhängig von eventuellen Behinderungen – an die Sportart Skilanglauf heran.

Tobias Angerer gemeinsam mit Christian Piwarz, Staatsminister für Kultus.

Gefördert wird der Inklusionstag von Aktion Mensch im Rahmen des Pakets „Inklusion einfach machen“. Der Initiator Skiclub Elbufer e.V. will auch in den nächsten Jahren Kindern die Scheu davor nehmen, bisher vielleicht noch nicht ausgeübte Sportarten auszuprobieren. „Zugleich wollen wir Kinder ohne Behinderungen frühzeitig durch gemeinsames Sporttreiben mit Kindern mit Behinderungen zusammenführen und ihnen somit etwaige Berührungsängste nehmen“, erklärt Schulsport-Verantwortliche Ricarda Braun. „Wir möchten an diesem Tag allen Kindern, mit und ohne körperliche Einschränkungen, einen unvergesslichen und erlebnisreichen Wintersporttag auf Ski ermöglichen.“

Alle Fotos im Beitrag: Skiweltcup Dresden.