…wird Anfang Dezember für die nationale und internationale Skisprungelite wieder zur spannenden Realität. Denn die „Adler“ kommen vom 01.-04.12.2016 zum FIS-Skisprung-Weltcup in’s vogtländische Klingenthal. Seit nunmehr fast 10 Jahren ist Klingenthal wieder in den Weltcup des Skisprunglaufs zurück gekehrt und begeistert mit seinen Veranstaltungen rund um die Sparkasse Vogtland Arena zahlreiche Besucher aus nah und fern. Auch in diesem Jahr können die Wintersport-Fans in Trainings- und Qualifikationssprüngen sowie Team- u. Einzelwettkämpfen Weltmeister und Olympiasieger auf einer der modernsten Großschanzen Europas aus nächster Nähe live erleben.

Auch wenn es nach derzeitigem Stand so aussieht, als lässt Frau Holle die Organisatoren im Stich, wird es Dank Kunstschneeproduktion durch eine speziell dafür angemietete Anlage an der weißen Pracht nicht fehlen. Hierbei wird Wasser zu Eis gekühlt, welches dann in winzigen Kristallen über Rohre direkt in den Schanzenauslauf geblasen wird. „Wir können so circa 3.000 Kubikmeter Kunstschnee produzieren. Im Schanzenauslauf entsteht eine große Halde, die dann kurz vor den Wettkämpfen mit Pistenbullys auf dem Aufsprunghang und im Auslauf verteilt wird“, erklärt Marcus Stark, Vizepräsident von Weltcup-Organisator VSC Klingenthal.

Neben den sportlichen Wettkämpfen können sich die Zuschauer zudem auf ein umfangreiches und vielfältiges Rahmenprogramm freuen. So startet die große Weltcup-Sause am Donnerstag, dem 01.12. mit einer Welcome-Party für die Skispringer auf dem Klingenthaler Marktplatz. Mit dabei sind neben Skisprunglegende Jens Weißflog u.a. auch einige Fußballprofis des Vereins Erzgebirge Aue. Am Freitag, dem 02., und Samstag, dem 03.12., finden nach Qualifikation – bzw. Mannschaftsspringen Weltcup-Partys im Festzelt statt. Mit Live-Musik der Band „Mr. Feelgood“ wird es am Samstag garantiert auch dem letzten Durchgefrorenen wieder ordentlich warm werden.


Tatsächlich ist es so, dass man die mitreißende Atmosphäre der Arena am besten während der Wettkämpfe spüren kann. „Diese Stimmung hier ist der Wahnsinn. Das macht einfach Spaß hier zu springen“, lobte auch schon der Österreicher Gregor Schlierenzauer, welcher bisher die häufigsten Siege in Klingenthal feiern konnte (3 Sommer/2 Winter) und in dieser Saison nach langer Verletzungspause auf die Schanze zurückkehrte.

Wer also jetzt Lust bekommen hat, die unvergleichliche Stimmung während des Weltcups einmal live mitzuerleben, der macht sich spätestens ab dem 01.12. auf in´s Vogtland, wenn die „Adler“ wieder fliegen und ein frenetisches „Ziiiieh“ durch das Publikum braust.

 

Donnerstag, 01.12.2016, Welcome Party

ab 18 Uhr Weltcuperöffnung auf dem Klingenthaler Marktplatz

 

Freitag, 02.12.2016, Offizielles Training / Qualifikation

14.00 Uhr Einlass in die Sparkasse Vogtland Arena

15.30 Uhr Offizielles Training (zwei Sprünge)

18.00 Uhr Qualifikation für den Einzel-Wettbewerb am 04.12.

anschließend Party im Festzelt

 

Samstag, 03.12.2016, Weltcup Team-Wettbewerb

12.00 Uhr Einlass in die Sparkasse Vogtland Arena

15.00 Uhr Probedurchgang

16.10 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang

17.20 Uhr Sprunglauf Finaldurchgang

anschließend Siegerehrung

anschießend Party im Festzelt mit „Mr. Feelgood“

 

Sonntag, 04.12.2016,Weltcup Einzel-Wettbewerb

11.00 Uhr Einlass in die Sparkasse Vogtland Arena

13.30 Uhr Probedurchgang

15.00 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang

16.15 Uhr Sprunglauf Finaldurchgang

anschließend Siegerehrung

 

Weitere Informationen unter: weltcup-klingenthal.de

Quelle: www.weltcup-klingenthal.de Fotos © Thomas Lenk und VSC Klingenthal