Wie ein kleines Stickerei-Unternehmen aus dem Erzgebirge mit einer innovativen Einlegesohle weltweit für entspannte Füße sorgt

Wer bei einem traditionellen Erzgebirgischen Stickereibetrieb an Plauener Spitze denkt, liegt genau richtig. Und dann auch wieder nicht. In der kleinen Stadt Eibenstock mitten im Erzgebirge fertigt die Funke Stickerei GmbH an Hightech-Maschinen innovativste Produkte, die zurzeit „in aller Schuh“ sind. Allen voran die „AirSole“, eine Schuheinlage, in der vierzehn Jahre Forschung und Entwicklung stecken. Dank glücklicher Umstände und nicht zuletzt einer großen Portion Mut und Unternehmergeist erlangten die innovativen Einlegesohlen im vergangenen Jahr international große Aufmerksamkeit und bescherten dem kleinen Betrieb mit gerade einmal 27 Beschäftigten weltweit reißenden Absatz.

Wir haben uns auf den Weg ins Erzgebirge gemacht und Firmeninhaber und Geschäftsführer Hartmut Funke zum Interview getroffen. Er erzählt uns von der Suche nach neuen Absatzmärkten für sein Traditionsunternehmen, vom Mut, den es braucht, unbekanntes Territorium zu betreten, und warum Ministerpräsident Kretschmer ihn bald in Eibenstock besuchen kommt.

Stolz präsentieren Hartmut Funke und die Vertreibsleiterin Anke Scheibner ihre innovative AirSole

Herr Funke, wie kommt die Luft in die AirSole, und was hat das mit innovativer Forschung zu tun?

Die AirSole setzt auf die besondere Funktionalität der so genannten Abstandsgewirke. Dabei handelt es sich um zwei kettengewirkte Textilschichten, die durch spezielle Verbindungsfäden auf Abstand gehalten werden. Luft und Feuchtigkeit können so besonders gut zirkulieren. Das TITV Greiz, ein Forschungsinstitut für Spezialtextilien und flexible Materialien, hat im Rahmen seiner Forschung  das Abstandsgewirke für die Industrie weiterentwickelt und ist dabei auf die Idee mit den Einlegesohlen gekommen

Wie fanden AirSole und Ihr Unternehmen dann zueinander?

Nach erfolgreichen Tests suchte das Institut für seine Innovation einen Käufer aus der Industrie, und wir waren die einzigen, die sich dafür interessierten. Wir haben die Einlegesohlen noch weiterentwickelt und mit verschiedenen Probanden getestet, anschließend Musterschutz und Patent angemeldet. Mittlerweile haben wir weitere Einlegesohlen entwickelt, auch in verschiedenen Farben und Designs.

Das Abstandsgewirke als Meterware und ein fertiges Paar AirSole Fresh Green

Welche Produkte mit diesem Gewirke stellen Sie noch her?

Das neueste Produkt ist die IR-Einlegesohle, eine Infrarot-Sohle, die die Körperwärme zurückstrahlt. Die sind besonders beliebt bei Menschen, die im Außendienst arbeiten oder dienstlich viel zu Fuß unterwegs sind, beispielsweise bei der Polizei. Auch haben wir Autositzbezüge entwickelt, Sitzkissen für Fußballfans und spezielle Sitzkissen für Jäger

Welche Vorteile bringen die Sohlen aus Abstandsgewirke mit sich?

Zum einen ist es ein textiles Material und damit bei 40 °C waschbar. Es schmiegt sich an den Schuh an. Mit den Stickereien bringen wir bestimmte Formen ins Gewebe. Damit bekommt der Träger der Sohlen automatisch eine leichte Fußreflexzonenmassage beim Laufen. Massage fördert ja bekanntlich die Durchblutung: Die Füße werden warm.

Hartmut Funke, Geschäftsführer der Funke Stickerei GmbH, erklärt die Besonderheiten der AirSoles.

Eine Kampagne auf der Crowdfunding Plattform „Kickstarter“ hat für Ihr Unternehmen quasi die Sohle ins Laufen gebracht. Wie kam es dazu?

Über einen Messekontakt. Wir wurden auf unser Produkt angesprochen und auf die Möglichkeit einer Crowdfundingaktion auufmerksam gemacht. Für uns war das ein großes Risiko, weil wir nicht abschätzen konnten, ob sich dieser Aufwand lohnt. Am Ende hatten wir unser Ziel aber sogar übererfüllt. Meist durch Unterstützer aus dem Ausland, z.B. Frankreich und Italien, aber auch aus Japan und Kanada. Außerdem ist Sachsens Ministerpräsident, Michael Kretschmer, so auf uns aufmerksam geworden. Er fand  unser Produkt und wofür wir stehen, so toll, dass er sich demnächst seine Sohlen persönlich bei uns abholt. Das hat uns ermutigt weiterzumachen und im Oktober die nächste Crowdfunding-Kampagne zu starten.

Welchen Stellenwert hat die Region Sachsen bzw. Mitteldeutschland für Ihr Unternehmen?

Für die AirSole haben wir eine ganze regionale Kooperationskette aufgebaut. Sowohl das Forschungsinstitut aus Greiz, das das speziell für uns hergestellte Abstandsgewirke liefert, als auch alle anderen an der Produktion beteiligten Unternehmen kommen von hier. Schließlich blicken wir in Sachsen auf eine lange Tradition in der Textilherstellung zurück.

Hier gehts zum Kickstarter-Projekt.

Alle Fotos im Beitrag ©Mirko Mühlisch

Text ©Franziska Müller